Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Archiv 2010

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


Hermann Sudermann - Erinnerung an einen ostpreußischen Dichter - Für weitere Infos hier klicken!

Hermann Sudermann


 Ostpreußischer Rundfunk
 
Mediathek

ODF aktuelle Berichte 2010

Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 51/10 vom 24.12.2010

Böhmischer Beton - Nach Seehofers Besuch in Prag
Horst Seehofer selbst griff zu einem Superlativ. „Das war bisher sicher das Sensibelste und Schwierigste in meiner politischen Laufbahn“, erklärte Bayerns Ministerpräsident noch in Prag beim Gespräch mit Journalisten in der Deutschen Botschaft. Es sei aber gelungen, „eine stabile Vertrauensgrundlage zu bauen“, so Seehofer. Tatsächlich haben sich die bayerisch-tschechischen Beziehungen schon bald nach der Wende von 1989 in großer Breite bestens entwickelt. ... - 2 Artikel lesen ... - 2 Videos ...


Deutschlandfunk - Hintergrund - 18.12.2010

"Unsere Deutschen"
Die Tschechen und der neue Blick auf die deutsch-tschechische Geschichte
Für viele Tschechen ist der Blick in den Abgrund schwer zu ertragen. Früher schien alles ganz klar - die Deutschen waren die Täter, die Tschechen die Opfer. In dieses Schwarz-Weiß-Schema mischen sich nun erste Grautöne, wie das Beispiel der Bewohner des westböhmischen Dekov zeigt.
Der Workshop findet in der einzigen Dorfkneipe statt, gleich neben der halb verfallenen Kirche. Gut 40 Einwohner von Dekov, dem früheren Dekau in Westböhmen, versammeln sich in dem nüchtern eingerichteten, kaum beheizten Festsaal. ... –  Artikel lesen ...


Schweizer Radio DRS - International - 04.12.2010

Kaliningrad – weg von Russland, hin zu Europa?
Kaliningrad, das frühere Königsberg, ist das westlichste Gebiet von Russland; umgeben von den EU-Ländern Polen im Süden und Litauen im Norden, ist die russische Exklave an der Ostsee heute auch eine politische Insel. Seit dem Visa-Zwang der EU sind die Kaliningrader noch isolierter und wegen der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise sinkt der Lebensstandard wieder. Doch die Wut der Bevölkerung, die sich seit Anfang Jahr auf den Strassen Kaliningrads entlädt, gilt nicht der EU, sondern Moskau und vor allem Regierungschef Wladimir Putin.
- Sendung hören (26:29 Min.) ...

Sudetendeutscher Pressedienst (SdP), Wien - Nachrichten - 16.11.2010

 

„Habermanns Mühle"
Mit dem Spielfilm „Habermanns Mühle" wird die Vertreibung der Deutschen aufgearbeitet - Stereotypen über die bösen Deutschen und guten Tschechen wurden relativiert

Die Debatte über die Gewaltverbrechen nach dem 2. Weltkrieg an den Sudetendeutschen ist in der Tschechischen Republik voll im Gang. Regisseur Juraj Herz – dem Sohn deutschsprachiger jüdischer Eltern aus Käsmark / Slowakei – ist ein guter, ausgewogener Film gelungen. Ihm gelang dies, weil er eine ähnliche Situation persönlich erlebte – als Kind hat er bei der Vertreibung Dinge gesehen, die noch schlimmer gewesenen seien, als man das in einem Film darstellen könne oder solle! Aber auch die Familie hatte Verluste zu beklagen.
- 3 Artikel lesen...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 43/10 vom 30.10.2010

Rechtsstaat darf Opfer nicht alleinlassen:
Symposium zu Eigentumsrecht und Wiedergutmachung
 mit Experten aus Polen und Tschechien

Eine außergewöhnliche Fachtagung zum Problemkreis „Eigentumsrecht und Enteignungsunrecht“ hat die Studiengruppe für Politik und Völkerrecht in Bad Pyrmont durchgeführt. Hochrangige Staats- und Völkerrechtler aus dem In- und Ausland erörterten den Stand der Wieder-gutmachung des Vertreibungsunrechts.  - Artikel lesen ...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 38/10 vom 25.09.2010

Den ganzen Blick verhindern:  Stiftung »Flucht, Vertreibung, Versöhnung« kämpft gegen Kritiker, die die Wahrheit selektieren wollen
Vergangenen Sonnabend hat der Direktor der Stiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“, Manfred Kittel, auf einer Tagung in Berlin „einige der Grundüberlegungen“ vorgestellt, die seine Stiftung zum Konzept der Ausstellung und Dokumentation erarbeitet hat.
Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass die Vertriebenen ihr Ziel auf Anerkennung des an ihnen begangenen Unrechts selbst bei größter Konzessionsbereitschaft nicht werden erzielen können. ... 
2 Artikel lesen ... - Audio-Datei ...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 16.09.2010

 

 

Vertreibung:
Steinbach bescheinigt Bartoszewski „schlechten Charakter”

BERLIN. Die Präsidentin des Bundes der Vertriebenen, Erika Steinbach (CDU), hat sich enttäuscht vom Deutschland-Beauftragten Polens, Wladyslaw Bartoszewski, gezeigt. „Bartoszweski hat einen schlechten Charakter. Das sage ich ohne Wenn und Aber”, sagte Steinbach dem ARD-Morgenmagazin und verwies auf „persönliche Erfahrungen”.
 
- 8 Artikel lesen...  -  1 Audio-Datei ...  -  3 Videos ...


Bund der Vertriebenen - Tag der Heimat - 11.09.2010

Rede der BdV-Präsidentin Erika Steinbach MdB zum Tag der Heimat am 11. September 2010
Anrede und Begrüßung!
60 Jahre Charta der deutschen Heimatvertriebenen, das bedeutet auch 60 Jahre ‚Tag der Heimat‘.
Die Verkündung dieser singulären Willenserklärung am 5. August 1950 in Stuttgart war gleichzeitig die Geburtsstunde des ‚Tages der Heimat‘.
Seither treffen sich Jahr für Jahr nicht nur hier in Berlin, sondern landauf, landab deutsche Vertriebene zum Heimatgedenken und bekräftigen dadurch den mit der Charta eingeschlagenen Weg des Miteinanders. ... - Rede lesen ...
- 4 Video-Berichte ...


FAZ.NET - Kommentar vom 09.09.2010

   

Meinungsfreiheit - Die roten Linien
Ob Hohmann, Clement, Sarrazin oder Steinbach - die Botschaft, die diese Fälle lehren, ist klar. Wer Bücher schreibt wie Sarrazin, muss sich auf politische und gesellschaftliche Ächtung gefasst machen. Die Freiheit der Andersdenkenden war einmal.
Sanssouci, ganz und gar nicht sorgenlos: Scharfschützen auf den Dächern, Sicherheitsvorkehrungen wie für den amerikanischen Präsidenten. Kommt Sarrazin zu einer Lesung? Nein, ... - 2 Artikel lesen... - mit Audio-Datei


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 09.09.2010

 

Streit um Vertriebenenstiftung - Historiker Scheil: „Steinbach hat recht“
Das Deutsche Reich alleine hat den Weltkrieg nicht verursacht
Herr Scheil, Frau Steinbach hat mit ihrer Aussage, Polen habe bereits im März 1939 mobilgemacht, für Empörung in den Reihen der Union gesorgt. Können Sie die Aufregung verstehen?
Scheil:
Ich kann die Reaktionen nicht nachvollziehen. Offenbar fehlt es den Beteiligten in der Union mittlerweile an elementaren historischen Kenntnissen. ...
- 6 Artikel lesen... - Video-Vortrag ...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 06.09.2010

„Revanchismus“ Zentralrat steigt bei Vertriebenen-Stiftung aus
BERLIN. Der Zentralrat der Juden in Deutschland (ZdJ) hat angekündigt, seine Mitgliedschaft im Rat der Stiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“ vorläufig ruhen zu lassen.  
Als Grund teilte ZdJ-Generalsekretär Stephan Kramer in einem Schreiben an Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) mit, sein Verband protestiere damit gegen zwei neue stellvertretende Mitglieder des Gremiums.
6 Artikel lesen... - Video-Beitrag -
... weiterer Artikel (Thierse-Interview) mit Audio-Datei

Ostpreußen-TV / Ostpreußischer Rundfunk - Nachrichten - 24.08.2010

 

Umwelt: Kurisches Haff ökologisch umgekippt
Die Kurische Nehrung, die 98 km lange Landzunge im Norden Ostpreußens, gehört seit dem Jahr 2000 zum Welterbe der UNESCO. Die einzigartige Dünenlandschaft war und ist bis heute Inspiration für zahlreiche Künstler und Schriftsteller, deren bekanntester Vertreter wohl Thomas Mann ist. Die Nehrung bietet Lebensraum für zahlreiche Tierarten, darunter viele Vögel und den für Ostpreußen so typischen Storch.
Die ökologische Bedrohung des Kurischen Haffes durch Übersäuerung und andere Verschmutzungen des Wassers (z.B. durch Schwermetalle) wächst jedoch seit geraumer Zeit. ...
- Artikel lesen...

JUNGE FREIHEIT Verlag - Nachrichten - 18.08.2010

Vertreibung: Deutsches Massengrab in Mähren ausgehoben
BRÜNN. In Mähren ist ein Massengrab mit ermordeten Deutschen ausgehoben worden. Tschechische Kriminaltechniker und Archäologen aus Brünn bargen bei Dobrenz (Dobronín) unweit der Bezirksstadt Iglau (Jihlava) die sterblichen Überreste von 15 Deutschen, die höchstwahrscheinlich kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges hier von Tschechen ermordet wurden. - 9 Artikel lesen...    - Audio-Datei - Audio-Datei -
Audio-Datei - Audio-Datei - Audio-Datei - Audio


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 32/10 vom 14.08.2010

60 Jahre Gewaltverzicht - Gedenkakt in Stuttgart
Politische Zusicherungen für die Vertriebenen gibt es nicht mehr

Als die deutschen Vertriebenen 1950 ihre bekannte Charta verabschiedeten, hofften sie auf die Verwirklichung des Rechts auf die Heimat in einem geeinten Europa. Das geeinte Europa haben sie bekommen, das Recht auf die Heimat nicht. Beim Festakt in der vergangenen Woche wollte das indes niemand so deutlich sagen. -   2 Artikel lesen ... - siehe auch: Widerspruch! - Audio-Interview


Deutschlandfunk - Interview - 06.08.2010

Schilderstreit zwischen Bozen und Rom
Südtiroler Landeshauptmann Durnwalder:
Namen sind "Teil unserer Kultur und unserer Geschichte"

Luis Durnwalder, Landeshauptmann von Südtirol, hat im Streit um einsprachige Hinweisschilder in der Region den Wunsch der örtlichen Bevölkerung nach deutschen Flurnamen für Wiesen oder Wälder bekräftigt. Die italienische Zentralregierung in Rom verlangt von der Autonomieregion, auch italienische Namen auszuzeichnen. - Artikel lesen...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 29/10 vom 24.07.2010

Schweigen für die Versöhnung
Vertriebenenvertreter im Bundestag auch wegen Hinweis auf deutsche Opfer diffamiert

Der Bundestag hat am 8. Juli die Mitglieder des Stiftungsrates für das geplante Vertriebenenzentrum in Berlin gewählt. Im Debattenbeitrag des Grünen-Politikers Volker Beck spielte ein Artikel in der Preußischen Allgemeinen Zeitung eine Rolle. Becks Ausführungen erlauben einen Blick in Abgründe linker Verlogenheit in Menschenrechtsfragen.
Wie berichtet, hat der Bundestag die Mitglieder des Stiftungsrates für das geplante Vertriebenenzentrum in Berlin gewählt. In der entsprechenden Bundestagsdebatte wurde die Preußische Allgemeine Zeitung vom 5.9.2009 zitiert, ... - 8 Artikel lesen  - 1 Audio-Datei


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 07.07.2010

 

Gedenkpolitik: Berliner Senat will 8. Mai zum nationalen Gedenktag machen
BERLIN. Der 8. Mai soll nach dem Willen des Berliner Senats nationaler Gedenktag werden. Die rot-rote Berliner Landesregierung beschloß am Montag in einem entsprechenden Antrag, sich mit einer Bundesratsinitiative dafür einzusetzen, daß der Tag der deutschen Kapitulation als nationaler Gedenktag angemessen gewürdigt werde. - 3 Artikel lesen...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 26/10 vom 03.07.2010

Übergeschnappte Antifa
Wenn das Herz zu stark für Deutschland schlägt,  bekommen Zuwanderer in Berlin schnell Ärger. Der Deutscharaber Yussef Bassal hatte anlässlich der WM sein Haus mit einer großen deutschen Fahne geschmückt. Die wurde ihm von Unbekannten zunächst in Brand gesetzt und dann abgeschnitten, ein drittes Mal wurde er von 16 schwarzgekleideten Linksextremisten bedroht. -
Frage an Radio Eriwan: Wenn eine Rotte von 16 schwarz-gekleideten Deutschen einen Elektrohändler namens Yussef Bassal bedroht, er möge eine große Fahne von seinem Haus entfernen, handelt es sich dann um Rechts- oder um Linksextremisten? Und welche Farbe hat die umstrittene Fahne?  - 3 Artikel lesen ...


Radio Prag deutsch - Tagesecho - 17.06.2010

Münchner Ausstellung:
Prag
Literaturstadt zweier Sprachen, vieler Mittler
Kronlandmetropole der k. u. k Monarchie, Hauptstadt der Tschechoslowakei, Protektoratsstadt des Dritten Reiches – all das war Prag in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Dieser geschichtliche Wandel, vor allem aber die deutsch-tschechisch und jüdische Nationalitätenmischung war es, die Prag ein besonderes mitteleuropäisches Gepräge gegeben hat. Wie das literarische Leben zwischen diesen Polen aussah, dass zeigt eine neue Ausstellung des Adalbert Stifter Vereins in München. Christian Rühmkorf sprach mit der Ausstellunsgmacherin Anna Knechtel. - Artikel lesen ... - 1 Audio-Datei


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Zeitgeschichte - 12.05.2010

Tschechisches Fernsehen zeigt Massaker an Deutschen
PRAG. Ein Dokumentarfilm über ein Massaker an Deutschen im Mai 1945 in Prag sorgt in Tschechien derzeit für Aufsehen. In der vom tschechischen Fernsehen ausgestrahlten Dokumentation „Töten auf tschechische Art“ des Regisseurs David Vondráček wird die Ermordung deutscher Zivilisten in böhmischen Städten und Gemeinden kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges behandelt. - 2 Artikel lesen... - weiterer Artikel mit Audio-Datei


Preußische Allgemeine Zeitung - 60 Jahre PAZ - 24.04.2010

Eine Feier in preußischer Bescheidenheit
60 Jahre Preußische Allgemeine Zeitung - Rückblick, Ausblick
und schon jetzt genug Substanz für weitere runde Geburtstage

Etwa 200 geladene Gäste kamen zusammen, um im Herzen Berlins das 60-jährige Bestehen dieser Zeitung zu feiern. Einmal mehr wurden die ostpreußischen Wurzeln sichtbar, aus denen in den zurückliegenden Jahren die breit aufgestellte Preußische Allgemeine Zeitung hervorgegangen ist.
In feierlicher, aber auch preußisch-nüchterner Stimmung hat die Herausgeberin dieser Zeitung, die Landsmannschaft Ostpreußen, das 60-jährige Bestehen der aus dem Ostpreußenblatt hervorgegangenen Preußischen Allgemeinen Zeitung gefeiert. Gäste aus dem In- und Ausland ... - 7 Artikel lesen ...


Deutschlandfunk - Kultur heute - 24.03.2010

Missstimmung über die Vertriebenenstiftung
Philosoph Rüdiger Safranski zur Zukunft der Erinnerungskultur

Im Streit um die Vertriebenen-Stiftung "Flucht, Vertreibung, Versöhnung" hält es der Philosoph Rüdiger Safranski für möglich, auf osteuropäische Mitglieder in den Gremien zu verzichten. Die Deutschen sollten sich von der Vorstellung verabschieden, "dass wir immer alle in einem Boot sitzen müssen".
- 2 Artikel lesen ... - mit 1 Audio-Datei ...

JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 15.03.2010

Zentralrat der Juden fordert „Neuausrichtung“ der Vertriebenenstiftung
FRANKFURT AM MAIN. Nachdem in der vergangenen Woche mit der Publizistin Helga Hirsch das dritte Mitglied des wissenschaftlichen Beraterkreises der Bundesstiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“ seinen Austritt aus dem Gremium erklärt hatte, hat der Zentralrat der Juden in Deutschland eine „Neuausrichtung“ der Vertriebenenstiftung gefordert. - 3 Artikel lesen... - Video ansehen ... - Video ansehen ...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 09.03.2010

Tschechische Historikerin verläßt Beirat der Vertriebenenstiftung
BERLIN. Die tschechische Historikerin Kristina Kaiserová hat den wissenschaftlichen Beirat der Vertriebenenstiftung verlassen. Gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung begründete die Wissenschaftlerin ihren Austritt mit der zunehmenden Politisierung, die zu einer Beeinträchtigung ihrer Arbeit geführt habe. Kaiserová ist bereits das zweite Mitglied, das den Beirat unter Protest verlässt.   -  5 Artikel lesen... - 1 Audio-Datei -  1 Audio-Datei - 1 Audio-Datei

JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 11.02.2010

Erika Steinbach verzichtet auf Sitz im Stiftungsrat
BERLIN. Die Präsidentin des Bundes der Vertriebenen (BdV) hat auf ihren Sitz im Beirat der Stiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung" verzichtet. Im Gegenzug erhält der BdV sechs statt bisher drei Sitze in dem Gremium. Außerdem sollen dessen Mitglieder künftig vom Bundestag und nicht mehr von der Bundesregierung berufen werden.
Am Donnerstag hatten sich Union und FDP mit der Spitze des Bundes der Vertriebenen im Reichstag getroffen, um eine Lösung im Streit um die Besetzung zu finden. Zu den Zugeständnissen an den BdV gehört außerdem die Vergrößerung der Ausstellungsfläche im Berliner Deutschlandhaus von 2.200 qm auf 3.000 qm. - 5 Artikel lesen... -
mit 1 Audio-Datei ...


Kölnische Rundschau - Nachrichten vom 02.02.2010

  

Steinbach in Düsseldorf: Buh-Rufe für Westerwelle
Mit diesem Ansturm hatte die CDU-Landtagsfraktion nicht gerechnet: Mehr als 700 Gäste wollten die Präsidentin des Bundes der Vertriebenen, Erika Steinbach, hören. Kurzfristig wurde die Runde vom Landtag in die Rheinterrassen verlegt. Seit die streitbare Vorsitzende einen Sitz im Beirat der Stiftung „Flucht, Vertreibung und Versöhnung“ einfordert, liegt sie mit Kanzlerin Angela Merkel, vor allem aber mit Außenminister Guido Westerwelle (FDP), im Clinch. - Artikel lesen... - Video-Bericht...


BR-Online, Bayern 2 - Nahaufnahme - 28.01.2010

  

Mormonen-Archiv zur Ahnenforschung: Im Bunker der drei Milliarden Namen
In einem kleinen Ort in der Nähe von Salt Lake City, inmitten der Rocky Mountains, gibt es eine ungewöhnliche Einrichtung: In einem Bergstollen bewahren Mormonen auf über 2,5 Millionen Mikrofilmrollen die Daten von Verstorbenen aller Nationalitäten auf - eine einzigartige Lagerstätte zur Ahnenforschung.
Im April 1830 gründete J. Smith mit fünf Freunden in Fayette/New York die "Kirche Jesu Christi der letzten Tage" - besser bekannt als Glaubensgemeinschaft der Mormonen. ... - 2 Artikel lesen...


Diese Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Das ODF-Moderatorenteam vertritt nicht in jedem Falle die Meinung des jeweiligen Verfassers.
Wenn Sie die Beiträge kommentieren möchten, melden Sie sich im Forum Gut Quednau an.

aktuelle Mediathek-Berichte anderer Jahre:
2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  2010  2009  2008  2007  2006
 

weitere Mediathek-Beiträge:
Aktuelles - Wochenrückblick - Zeitgeschichte - Kultur


Falls nach Anklicken der MP3-Dateien diese nicht gestartet werden,
ist die
Installation eines Media-Players erforderlich.

Hier können Sie den Windows Mediaplayer herunterladen.

 


PowerPoint

Falls nach Anklicken die Powerpoint-Datei nicht geöffnet wird ist die Installation eines PowerPoint-Viewers erforderlich. Siehe:
www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=048dc840-14e1-467d-8dca-19d2a8fd7485&DisplayLang=de


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseiten sind optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.Ostdeutsches-Forum.net/Mediathek
 


Arhciv 2018 Archiv 2017 Archiv 2016 Archiv 2015 Archiv 2014 Archiv 2013 Archiv 2012 Archiv 2011 Archiv 2010 Archiv 2009 Archiv 2008


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 5,2 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2019  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 01. November 2019

zur Feed-Übersicht